Neuigkeiten

| Rüdiger Folz | Allgemein

Talentförderung bei den Kreuzberg Kickers

Wechsel in das Nachwuchsleistungszentrum

Hervorragend gemacht

Lieber Andrew und lieber Nils, die Kreuzberg Kickers gratulieren euch zu dieser tollen Leistung in der vergangenen Saison und den damit verdienten Wechsel zur

DJK Don Bosco Bamberg

Die Kreuzberg Kickers bedanken sich bei euch und eueren Familien für den unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren!

Wir wünschen dir lieber Andrew und dir lieber Nils eine lange und entwicklungsreiche Zeit bei eurem neuen Verein!

Rüdiger Folz - Sportlicher Leiter der Kreuzberg Kickers

Die Kreuzberg Kickers haben bezüglich des Wechsels mit Julia (Mama von Andrew) und Thomas (Papa von Nils) ein schriftliches Interview geführt:

  • Kreuzberg Kickers

    Herzlichen Glückwunsch, eure Kinder (Jahrgang 2010) sind von den Kreuzberg Kickers in ein NLZ gewechselt.

  • Julia:

    DANKESCHÖN 

  • Thomas:

    Vielen Dank für die Blumen!

  • Kreuzberg Kickers

    In welches? 

  • Julia:

    DJK Don Bosco Bamberg

  • Thomas:

    DJK Don Bosco Bamberg

  • Kreuzberg Kickers

    Warum? 

  • Julia:

    Andrew ist ein leidenschaftlicher Fußballer und stellt sich gerne neuen Herausforderungen. Außerdem möchte er sehen, wie weit er mit seinem Hobby und „Talent“ kommen kann.

  • Thomas:

    Nils spielt gerne Fußball, bringt ein gewisses Talent mit, außerdem liebt er Wettbewerbe und wollte deshalb in das NLZ wechseln. Er will sich der neuen Herausforderung stellen und dort austesten, ob er einerseits das Potenzial und andererseits auch das Durchhaltevermögen besitzt, um höherklassigen Fußball zu spielen.

  • Kreuzberg Kickers

    Wie habt ihr als Eltern die Ausbildung bei den Kreuzberg Kickers wahrgenommen? 

  • Julia:

    Die Ausbildung bei den Kreuzberg Kickers  war super .
    Die engagierten Trainer behandelten jedes Kind gleich (jeder bekam die gleiche Spielzeit ) und die Trainer förderten die Kinder.
    Außerdem wurde sehr darauf geachtet, dass die Kids auf und neben dem Platz einen gewissen Anstand besaßen

  • Thomas:

    Ich habe die Ausbildung als ausgezeichnet wahrgenommen. Besonders hervorzuheben ist dabei, das sehr engagierte Trainer- und Betreuerteam, welches nicht nur auf eine fußballspezifische Ausbildung Wert gelegt, sondern auch großes Augenmerk auf das Sozialverhalten der Kids gerichtet hat.
    Generell ist es bei den Kreuzberg Kickers so, dass sowohl die Qualität der Trainer als auch der Infrastruktur (Trainingsplatz, Ausrüstung, etc.) außergewöhnlich hoch ist und im Breitensport nicht den Normalfall darstellt.

  • Kreuzberg Kickers

    Was hat euch im Bezug auf den Fußball gut gefallen? 

  • Julia:

    Sehr gut war das abwechslungsreiche Trainingsprogramm. Es wurde in leistungsorientierten Gruppen trainiert. Somit war keiner unter- bzw. überfordert.

  • Thomas:

    Sehr gut gefallen hat mir das fußballerische Konzept und die Umsetzung. So waren die Kreuzberg Kickers beispielsweise im Landkreis Vorreiter im Fußball5. Sehr gut war auch der abwechslungsreiche Trainingsablauf, bei dem in leistungsorientierten Gruppen trainiert wurde. Die individuelle Förderung war dabei sehr gut.
    Am besten gefallen hat mir aber die klar kommunizierten und praktizierten Regeln, welche die Entwicklung des Kindes in den Vordergrund gestellt haben und nicht den vermeintlichen ergebnisorientierten Erfolg:
    -  Alle Kinder sind gleich
    -  Alle Kinder bekommen dieselbe Spielzeit
    -  Alle Kinder spielen auf allen Positionen

  • Kreuzberg Kickers

    Was nicht? 

  • Julia:

    Das Interesse am Fußball und somit die Trainingsbeteiligung mancher Kinder ließ zu Wünschen übrig, wurde von mal zu mal immer weniger und machte somit den Trainingsbetrieb nicht immer einfach bzgl. Übungen usw..

  • Thomas:

    Die Trainingsbeteiligung und Motivation vieler anderer Kinder hat sehr nachgelassen. 

  • Kreuzberg Kickers

    Was hat Euch erst nach einiger Zeit überzeugt?

  • Julia:

    Nichts, denn wir wurden vorab informiert.

  • Thomas:

    Da wir schon frühzeitig durch einen Elternabend und Trainerkontakt wussten, was auf uns zukommt, gab es nichts, was uns nach längerer Zeit noch überzeugen musste.

  • Kreuzberg Kickers

    Was sind die Unterschiede, Vor-/Nachteile zum Training, anderen NLZ-Neuzugängen, Ausbildung etc. im NLZ?

  • Julia:

    In einem NLZ ist das Leistungsniveau höher. Es herrscht eine hohe Trainingsbeteiligung der Kids. Außerdem herrscht in einem NLZ hohe Disziplin, denn alle Jungs verfolgen den gleichen Traum.
    Andrew wollte diesen Schritt unbedingt gehen und ihm macht es sehr viel Spaß. Das ist in meinen Augen das Wichtigste.

  • Thomas:

    In einem NLZ ist die Leistungsdichte, die Trainingsintensität und somit auch das Leistungsniveau wesentlich höher als in „normalen“ Vereinen. Die Regelmäßigkeit der Trainingseinheiten (bis zu dreimal Training in der Woche plus Spiel am Wochenende) bei gleichzeitig hoher Trainingsbeteiligung ermöglichen einen schnelleren Lernerfolg.
    Vom Trainingsinhalt kann ich keine größeren Unterschiede erkennen. Wir wurden gut auf die Anforderungen des NLZs vorbereitet.
    Nils war im NLZ sehr schnell integriert und hat auch hier rasch Freunde gefunden. Das Kicken macht ihm auch hier nach wie vor großen Spaß und das ist letztendlich auch die Hauptsache und das Wichtigste.
    Ein Vorteil für uns ist zudem der kürzere Anfahrtsweg :-D

  • Kreuzberg Kickers

    Was macht die Kreuzberg Kickers neben dem Sportplatz aus?

  • Julia:

    Bei den Kreuzberg Kickers herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre. Man konnte stets mit jedem Anliegen zu den Trainern. Jedes Kind wurde gefördert, gelobt und akzeptiert, egal auf welchem Leistungsniveau es sich befand.

  • Thomas:

    Besonders hervorzuheben sind Aktivitäten wie Trainingslager, Fußballcamps, Weihnachtsfeier und Abschlussfahrt. Ein sehr positiver Aspekt ist, dass hier wirklich jedes einzelne Kind unabhängig von dessen fußballerischen Fähigkeiten akzeptiert und gefördert wird.

  • Kreuzberg Kickers

    Was wollt ihr noch positiv und negativ mitteilen?

  • Julia:

    Mir fällt nichts negatives bzgl. der Kreuzberg Kickers ein. Andrew ging immer sehr gerne zum Training und lief gern bei Spielen und Turnieren für die Kreuzberg Kickers auf. Er hatte hier eine sehr schöne, lehrreiche Zeit.
    Außerdem haben wir das Trainerteam ins Herz geschlossen. Wir möchten uns hiermit auch noch einmal bei Rüdi, Chrissi, Andi, Otti und dem Rest bedanken.

  • Thomas:

    Was ich bei den Kreuzberg Kickers sehr schade finde, war eine von mir wahrgenommene fehlende Wertschätzung dem Angebot (Training, Ausflügen, etc.) gegenüber. Ich würde mir wünschen, dass Eltern und Spieler den Verein intensiv unterstützen, sei es durch Trainings- und Spielteilnahme, aber auch andere Aktivitäten.
    Wir waren sehr gerne bei den Kreuzberg Kickers und denken auch oft an die sehr schöne Zeit zurück. Abschließend möchten wir hier noch einmal die Gelegenheit nutzen um vor allem Rüdi, Andi, Chrissi, Otti und allen anderen Trainern der Kreuzberg Kickers Danke zu sagen. Was ihr ehrenamtlich auf die Beine stellt ist außergewöhnlich. Die Kreuzberg Kickers sind klasse!

  • Kreuzberg Kickers

    Vielen Dank!

Copyright © 2021 by the fabulous Kreuzberg Kickers